Header Grafik
Autor
Benutzername:

Kennwort:

Deutschland

Rügen - Der kleine Urlaub zwischendurch

Online seit 31.05.2004

Rügen - Der kleine Urlaub zwischendurch

Reisebericht und Fotos von Ilona Vorwerk

Reif für die Insel: Deutschlands größte Insel entdecken, einen Streifzug durch abwechslungsreiche Flora und Fauna, oder die Highlights im Frühling erleben. Dann sind sie auf der Insel Rügen richtig. Neugierig geworden? Hier können sie mehr über unseren Kurzurlaub vom 29.04.-02.05.04 erfahren.

Ilona Vorwerk - Rügen ansehen
Galerie zum Bericht
Fotos Rügen

Die Autoanreise nach Rügen wird immer einfacher und schneller. Richtung Hannover, Lübeck, Rostock nach Stralsund. Von dort über den Rügendamm, B 96 Inselwerts in Richtung Bergen auf die B 196 nach Binz, dem größten und vielseitigsten Ostseebad der Insel Rügen. Die Alte Bäderstraße, Bestandteil der Deutschen Alleenstraße, zeigt sich voller Schönheit im Frühlingserwachen bei Sonnenschein. Abstand vom Alltag gewinnen, entspannen oder aktiv sein, und sich erholen, und das bei jedem Wetter. Da hält die Anlage IFA Ferienpark viele Möglichkeiten bereit.

Nur wenige Meter hinter Düne und Meer liegt der IFA Ferienpark, der aus drei Gebäude besteht. Haus Ostseeblick, Haus Ostseeperle und Haus Strandidyll. Auf 3.000 qm erstreckt sich unter tropischem Flair der große Wintergarten "Vitarium". Im Vitarium befindet sich die Gastronomie, Freizeit und Erlebnisbereich, Solarium und Ladenpassage. Weiterhin befindet sich eine Minigolfanlage, Kinderspielplatz, Fahrrad- und Strandkorbverleih im IFA Ferienpark. Ein Kinderclub sorgt dafür, dass Familien mit Kindern heitere und stressfreie Tage verbringen können. Für Kids gibt es eine 46 Meter lange Wasserrutsche im Erlebnisbad "Vitamar".

Im Haus Ostseeperle bezogen wir unser Appartement. Wir waren angenehm überrascht, uns bot sich ein 2 Raum Appartement zum Ausspannen und Wohlfühlen. Bis zum Abendessen hatten wir noch genügend Zeit und konnten uns schon einmal mit der Umgebung vertraut machen. Ein frisch gezapftes Bier im zwanglosen Ambiente bringt uns schnell in die richtige Urlaubsstimmung. Ein ausgedehnter Spaziergang entlang am weißen, kilometerlangen Sandstrand in Binz ist garantiert ein Erlebnis. Über die berühmte Promenade des Ostseebades mit seiner prunkvollen Bäderarchitektur, auf der es sich herrlich flanieren lässt, gelangen wir wieder zum IFA Ferienpark.

Binz liegt eingebettet an einer 8 km langen Bucht, mit einem traumhaften, feinsandigen weißen Sandstrand und einer gesunden, jodhaltigen Luft. Vom Ortskern führt die verkehrs freie Promenade, mit dem bekannten Kurhaus, der Seebrücke und Bauten im Stil der Bäderarchitektur direkt zum IFA Ferienpark.

Rügen Tipp:

Abseits der großen Verkehrswege bietet Rügen Radtouren quer über die Insel auf guten Fahrradwegen, durch Mischwälder, vorbei an Küstenstreifen, Boddengewässern, Ostseebädern und dichten Alleen und vieles mehr.

Rügen Highlight:

Kap Arkona, Fischerdorf Vitt, Kreideküste Jasmund mit Königsstuhl und Wissower Klinken.

Deutschlands Nordkap ein Touristenmagnet mit herausragenden Sehenswürdigkeiten.Schon von Ferne grüßen, wie im Bilderbuch die beiden Leuchttürme am Kap Arkona. Die bis zu 46 m hohe Steilküste bietet einen imposanten Anblick. Zu Fuß oder mit der Arkonabahn kann man die Türme und das Fischerdorf Vitt vom Sammelplatz aus erreichen. Das Bilderbuchdörfchen Vitt besteht aus dreizehn reetgedeckte Häuser und kuscheln sich in eine Schlucht am Steilufer. Am Minihafen verkaufen die Fischer frischgeräucherten Fisch. Vitt ist mit dem PKW nicht zu erreichen, einen kostenpflichtigen Parkplatz gibt es in Putgarten.

Nationalpark Jasmund:

Der Nationalpark Jasmund liegt an der Ostküste der Insel Rügen. Der Frühling kehrt ein, wenn sich in den Wäldern die Buschwindröschen Teppiche ausbreiten. Vom Parkplatz an der Gaststätte Waldhalle sind es etwa 5 Min. bis zu den spitzen Kreidekegeln. Durch den Buchenwald führt ein bequemer Wanderweg zu den Wissower Klinken. Hier gibt es super schöne Fotomotive. Etwas höher gelegen hat man eine schöne Aussicht auf Rügens Kronjuwel, dem Königsstuhl. Der Königsstuhl ist ein beliebtes Fotomotiv der Insel Rügen. Der Felsen besteht aus Kreide und hat eine Höhe von 118 m und besitzt eine Besucherplattform. Ein Besuch lohnt sich. Um zum Königsstuhl zu kommen, muß man das Auto auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz Hagen abstellen. Wer die 3 km nicht zu Fuß gehen möchte, benutzt die Pendelbusse.

Sassnitz

Der große Hafen mit der 1,5 km langen Mole lädt zum Spaziergang ein. Eine besondere Attraktion stellt das britische U-Boot H.M.S. Otus dar. Sassnitz ist ein idealer Ausgangspunkt für Törns nach Bornholm, Schweden und in die östlichte Ostsee. Von hier aus gehen auch Schiffe auf Touren zum Kreidefelsen, Königsstuhl, Kap Arkona und rund um die Insel Rügen. Außerdem besteht ein regelmäßiger Bäderverkehr zwischen den Seebädern der Insel Rügen.

Halbinsel Mönchgut

Die Halbinsel Mönchgut bildet den südöstlichen Teil der Insel Rügen. Mit dem Auto, Fahrrad oder zu Fuß leicht zu erkunden.

Sellin:

Die Perle der Insel Rügen.
Über eine steile Treppe mit 78 Stufen, auch Himmelsleiter genannt, erreichen wir die 400 m Lange Seebrücke mit Brückenhaus. Die neue Brücke erhebt sich stolz über dem Meer und bietet Besuchern eine schöne Aussicht auf den kilometerweiten, weißen, Fischerstrand. Bei guter Sicht sieht man die steilen Kreideklippen der Halbinsel Jasmund. Sellin hat einen wunderschönen Naturpark nahe am Selliner See, doch dafür war die Zeit nicht ausreichend. In Binz wartet noch ein großes Ereignis auf uns.

Anbaden in Binz:

Am 1. Mai findet das traditionelle Anbaden in Binz statt. Da hilft kein Zähneklappern! Während Schaulustige warm eingemummelt von der Seebrücke und vom Kurplatz des Ostseebades Binz das Spektakel beobachten, stürzen sich die Binzer Hoteliers, deren Mitarbeiter und alle die, in deren Adern Fischblut fließt, in die Fluten der Ostsee. Damit gilt die Badesaison als offiziell eröffnet. Nicht nur Binzer sind auf den Beinen, die Zuschauer kommen von nah und fern. Der Moderator heizt musikalisch ein, während an den Ständen Grog, Glühwein und Tee angeboten werden. Clown \"Kaily\" sorgt besonders bei Kindern für gute Stimmung. Wer die Wassertemperatur zu schätzen vermag ( 8 Grad ) der bekam einen Gutschein für zwei Übernachtungen mit Frühstück für zwei Personen im 4 Sterne Hotel Arkona. Ein Kurkonzert folgt dem Höhepunkt des Anbadens. Wir flanieren noch einmal über die belebte Kurpromenade und lassen uns anschließend beim Abendessen im IFA Ferienpark verwöhnen. Die vier Tage waren wunderschön, nur zu kurz. Schon jetzt steht fest, wir kommen wieder nach Rügen um die Insel weiter zu erkunden.